Qualität, Wissenschaft und Transfer

Wissenschaftliche Leitung

Unsere wissenschaftlich Leitenden bringen langjährige Lehr-, Forschungs- und Praxiserfahrung mit und verbinden somit hohe wissenschaftliche Qualität mit praktischer Anwendbarkeit.

Während des Lehrgangs stehen Sie den Teilnehmenden für Anfragen und  Konfliktfälle zur Verfügung und sichern zudem den fachlichen und wissenschaftsorganisatorischen Gesamtrahmen.

Mitglieder
Prof. Dr. Ralph Grossmann

Vorsitzender

Univ. -Prof. für Organisationsentwicklung, Organisationsberater OD-Consulting

Prof. Dr. Ada Pellert

Rektorin

FernUniversität Hagen

Prof. Dr. Uwe Elsholz

Prorektor für Weiterbildung, Transfer und Internationalisierung

FernUniversität Hagen

Franz Schwarenthorer

Organisationsberater, Management-Coach, geschäftsführender Gesellschafter ICG Integrated Consulting Group

Beirat

Unser Feldboard setzt sich aus ausgewiesenen Expert:innen aus den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Sektoren zusammen. Mit ihrer Erfahrung und Expertise sind sie wertvolle Inputgebende für die durchführenden wie auch als Referierende für Teilnehmende im Rahmen von Kamingesprächen im Lehrgang.

Mitglieder
Birgit Rimpo-Repp

Kanzlerin

FernUniversität Hagen (Vorsitzende)

Christiane Schönefeld

ehemalige Vorständin

Bundesagentur für Arbeit

Jörg Hellwig

Chief Digital Officer

LANXESS / Founder CheMondis

Dr. Julia Borggräfe

Future of work, Digitalisierung, Innovation, Verwaltungsmodernisierung, bis Dez. 21 Abteilungsleiterin Digitalisierung & Arbeitswelt im Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Sandra Schlesiger

Referatsleiterin IIA2, Open-Government, Veränderungsmanagement und Kommunikation – Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Prof. Dr. Ulrike Baumöl

Universität St. Gallen Informationsmanagement und Organisationsentwicklung in der digitalen Transformation

Handeln ist immer kontextbezogen.
System und Umwelten bilden eine Überlebenseinheit

Anmeldung

für den Durchgang mit Start im Januar 2023

Prof. Dr. Ralph Grossmann

Ralph Grossmann ist emeritierter Professor für Organisationsentwicklung. Er leitete viele Jahre das Institut für Organisationsentwicklung und Gruppendynamik an Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Er arbeitet seit 30 Jahren als Organisationsberater mit unterschiedlichen Organisationen wie Universitäten, Krankenhäusern, NGOs, Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung. Er hat viele wissenschaftliche Weiterbildungsprogramme initiiert und geleitet – darunter ein Executive Master Programm Organisationsentwicklung (MSc), Lehrgänge für Führungskräfte verschiedener österreichischer Bundesministerien. In den letzten 20 Jahren hat er sich vor allem auch in Forschung und Beratung mit Netzwerken und Kooperationen befasst.

„Wissen wirksam machen“ ist sein berufliches Motto.

Prof. Dr. Uwe Elsholz

Ada Pellert (Jahrgang 1962) war von 2009 bis 2015 Gründungspräsidentin der Deutschen Universität für Weiterbildung in Berlin und gleichzeitig Professorin für Organisationsentwicklung und Bildungsmanagement. Zudem war sie von 2011 bis Februar 2016 Präsidentin der Carl Benz Academy in Peking. Zuvor war Ada Pellert von 2005 bis 2008 Universitätsprofessorin für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement sowie Vizerektorin für Lehre, Weiterbildung und Strukturfragen an der Donau-Universität Krems. Als Außerordentliche Universitätsprofessorin arbeitete sie von 1998 bis 2005 an der Abteilung Hochschulforschung der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung der Universität Klagenfurt. Von 1999 bis 2003 war sie Vizerektorin der Universität Graz für Lehre, Personalentwicklung und Frauenförderung. Seit den 1990er Jahren ist sie in der international vergleichenden Bildungs- und Hochschulforschung, der Weiterbildung von Hochschullehrenden sowie der Beratung von Hochschuleinrichtungen national und international tätig. Promoviert zur Doktorin der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften hatte Ada Pellert 1987 an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Prof. Dr. Uwe Elsholz

Prof. Dr. Uwe Elsholz, Professur für Lebenslanges Lernen sowie Prorektor für Weiterbildung, Transfer und Internationalisierung an der Fernuniversität in Hagen;

Studium der Sozial- und Verwaltungswissenschaften an den Universitäten Konstanz, Hannover und der Fernuniversität in Hagen. Abschluss als Diplom-Sozialwissenschaftlicher; Promotion zum Dr. phil. 2005 an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr in Hamburg; Habilitation 2012 an der Technischen Universität Hamburg.

Forschungsschwerpunkte: Strukturelle Veränderungen des (Beruf-)bildungssystems, Lernen im Prozess der Arbeit, Einsatz digitaler Medien in der beruflich-betrieblichen Bildung, Digitalisierung von Arbeit und Bildung.

Franz Schwarenthorer

Blockaden lösen, Dinge in Bewegung bringen, aufs Gemeinsame ausrichten, aufrichtigen Dialog unterstützen und Freude in Organisationen wecken – das ist, was Franz Schwarenthorer anstrebt und ihn in seinem Beruf begeistert. Neben seinem Betriebswirtschaftsstudium und Masterstudium in systemischer Organisationsentwicklung absolvierte er auch Ausbildungen zum Lebens- und Sozialberater sowie Management-Coach.

Seit mehr als 25 Jahren begleitet er als Berater und Coach Ministerien und Landesverwaltungen, Universitäten, Gesundheitseinrichtungen, Sozialorganisationen und Theater/Museen bis hin zu Industriekonzernen bei großen Transformationsprozessen, Führungsentwicklung, Agiler Organisation und Kulturentwicklung.

Birgit Rimpo-Repp

Birgit Rimpo-Repp ist seit Oktober 2019 Kanzlerin der FernUniversität in Hagen und hat gleich zu Beginn mit dem Projekt „Service für die Zukunft“ einen umfangreichen, bis heute anhaltenden Veränderungsprozess angestoßen.

Nach ihrem naturwissenschaftlichen Studium sammelte sie vielfältige Erfahrungen im Hochschulmanagement. Als Geschäftsführerin der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel wirkte sie an diversen, interdisziplinären Veränderungsprozessen mit. Als Kanzlerin an der Hochschule Furtwangen verantwortete sie u.a. die Digitalisierung und Standardisierung von Verwaltungsprozessen. Birgit Rimpo-Repp ist seit über 20 Jahren in verschiedenen hochschulpolitischen Gremien (über-)regional aktiv.

Christiane Schönefeld

Christiane Schönefeld war von September 2019
bis Sepetember 2022 im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit zuständig für den Bereich Personal, Controlling und Finanzen. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln und schloss ihr Studium 1986 mit dem 2. Staatsexamen ab. Von 1986 bis 1995 bekleidete sie verschiedene Position in der damaligen Bundesanstalt für Arbeit. Von 1995 bis 1999 war sie Direktorin des Arbeitsamts Duisburg, danach von 1999 bis 2004 Vizepräsidentin des Landesarbeitsamtes Nordrhein-Westfalen der Bundesanstalt für Arbeit und von 2004 bis 2019 Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit. In der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ beriet sie von 2018 bis 2019 die Bundesregierung.

Jörg Hellwig

Jörg ist früherer Chief Digital Officer von LANXESS. Im Spezialchemie-Konzern leitete er alle zukunftsgerichteten Initiativen zur digitalen Transformation des Unternehmens sowie alle damit verbundenen Aktivitäten. Zu seinen Schwerpunkten gehörten hierbei die Digitalisierung der Produktion sowie die Einführung neuer Technologien und Systeme in allen Wertschöpfungsketten genauso wie die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle. In dieser Rolle gründete er u. a das Start-up CheMondis und war dort zunächst als Gründungs-Geschäftsführer und als Aufsichtsratsmitglied tätig. CheMondis – inzwischen unabhängig – hat sich zum weltweit führenden Online-Marktplatz für die chemische Industrie entwickelt.

Bevor er die Rolle des CDO übernahm, hatte Jörg eine Reihe globaler Funktionen für LANXESS, RELIANCE INDUSTRIES und BAYER inne – inklusive langjährigen Auslandseinsätzen in den USA und in Indien.

Dr. Julia Borggräfe

Dr. Julia Borggräfe ist Associate Partner
bei der Strategie- und Organisations-
beratung Metaplan.

Von 2018 bis 2021 war sie Leiterin der Abteilung »Digitalisierung und Arbeitswelt« im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, zu der auch die »Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft« gehörte, ein BMAS-eigener Experimentierraum, in dem eine moderne Form der Politikgestaltung durch den Einsatz agiler und partizipativer Methoden, Labs und Co-Creation-Prozessen stattgefunden hat.

Vor ihrer Tätigkeit im BMAS war sie unter anderem als Senior Vice President Human Resources & Corporate Governance der Messe Berlin und als Senior Manager HR Western Europe Sales & Financial Services der Daimler AG tätig.

 

 

Sandra Schlesiger

Sandra Schlesigers Schwerpunkte liegen im Bereich der Digitalen Transformation der Verwaltung. Sie ist im Bereich des Beauftragten der Landesregierung für Informationstechnik (CIO NRW) verantwortlich für die Themenfelder Open Government und das IT-Fortbildungsprogramm der Landesregierung. Sie beschäftigt sich damit, wie es gelingt, einen Kulturwandel hin zu mehr Transparenz, Bürgerbeteiligung und Zusammenarbeit zu fördern. Sie hat VWL sowie Personal- und Organisation an der Universität Marburg studiert.

Prof. Dr. Ulrike Baumöl

Ulrike Baumöl leitete von 2006 bis 2019 den Lehrstuhl
für BWL, insbes. Informationsmanagement an der FernUniversität in
Hagen. Sie leitet heute den Executive Master in Business Engineering an der Universität St. Gallen und ist dort Dozentin für Unternehmenstransformation. Zuvor war sie zunächst als Rektorin und später als Professorin an der Universität Liechtenstein lehrend tätig. Sie konzentriert sich auf die anwendungsorientierte Lehre und Forschung im Umfeld der „Business-IT-Integration“. Dabei liegt der Fokus der Forschung, die einen fest verankerten Anwendungsbezug hat, hauptsächlich auf drei Themenbereichen: Innovation und Unternehmenstransformation im Kontext der Digitalisierung, Informations- und Kommunikationsmanagement sowie Methodenkonstruktion für Business Engineering-Projekte. Neben der klassischen Lehre ist sie eine gefragte Dozentin in Weiterbildungsprogrammen für Führungskräfte unter anderem an der Universität St. Gallen, der Universität Zürich und der FernUniversität in Hagen.

Leadership und Organisationsentwicklung unter den Rahmenbedingungen der digitalen Transformation

Für Führungskräfte und Stabsmitarbeitende

15 Tage in 2023/24 virtuell und Präsenz